Mittwoch, 9. August 2017

Rezension: Romina - Tochter der Liebe von Annie Laine

Autorin: Annie Laine
Titel: Romina Tochter der Liebe
Carlsen
Dark Diamonds
eBook
ab 16 Jahren
395 Seiten
Preis: 4,99€
Leseprobe













Inhalt
**Auch eine Göttin kann der Liebe nicht widerstehen**
Romina hat ihr ganzes Leben der Liebe gewidmet. Als Halbgöttin ist es ihr Auftrag, die Menschen zu verkuppeln und ihre Herzen höherschlagen zu lassen. Aber dann wird sie aus heiterem Himmel vom Olymp verbannt und ihrer Göttlichkeit beraubt. Völlig unvorbereitet findet sie sich plötzlich auf der Erde wieder und muss am eigenen Körper erfahren, was Worte wie Hunger und Kälte bedeuten. Doch es gibt einen Ausweg aus ihrem Unglück: Gelingt es ihr, den süßen Literaturstudenten Devin mit der ihm vom Schicksal vorherbestimmten Partnerin zusammenzubringen, darf sie als Göttin auf den Olymp zurückkehren. Eine Aufgabe, die Romina mehr abverlangen wird, als sie sich vorstellen kann...

»Romina. Tochter der Liebe« ist ein in sich abgeschlossener Einzelband.



Rezension
Seit der Göttlich Verliebt Reihe bin ich ein großer Fan der griechischen Mythologie! Vielen Dank Dark Diamonds, dass ich dieses Buch lesen durfte.

In Romina- Tochter der Liebe geht es um die halbgöttin Romina. Zusammen mit ihrem Vater Eros ist dafür zuständig die Liebe auf der Erde zu verteilen und das macht sie auch recht gut. Doch eines Tages wird sie im Olymp verbannt. Kann erst wieder zurückkehren wenn sie für  den Menschen Devin die wahre Liebe findet.  Devin ist ein ganz unkomplizierter Typ, der Romina bei sich aufnimmt, nicht viel hinterfragt und an manchen Stellen für mich einfach zu glatt war.

Für Romina ist es erstmal nicht so leicht auf der Erde zu leben, sie war zwar schon oft dort um ihre Aufträge auszuführen, weiß sonst allerdings nicht viel von dem Leben als Mensch.  Außerdem hat sie kein Geld, kein zuhause und ist am Anfang total verzweifelt.

Die Geschichte ist komplett aus der Sicht von Romina erzählt. Es gibt immer wieder Einblicke in die Vergangenheit, es gibt auch öfter einen Ortswechsel zwischen Erde und Olymp. In dem Buch kommt keine Langeweile auf. Gut gefallen hat mir auch, wie Romina sich auf der Erde schlägt. Freundschaften knüpft, auf eine Party geht und einen Kater hat, mit Devin die Uni besucht. Im Vordergrund steht natürlich die Liebesgeschichte der Beiden. Romina ist oft hin und her gerissenen von ihrem Leben auf der Erde und dem Heimweh nach dem Leben auf dem Olymp. 


Fazit
Mir hat die Geschichte ganz gut gefallen,  einen schönen Einblick in das Leben der Götter und eine süße Liebesgeschichte, die mich gut unterhalten hat.

Bewertung







Über die Autorin
Annie Laine wurde im schönen Osthessen geboren. Nach dem Realschulabschluss führt sie ihr Leben zunächst in ganz verschiedene Richtungen. Sie schließt eine Ausbildung ab und arbeitet ein halbes Jahr auf der Kanareninsel Teneriffa, findet aber nicht ihre Passion darin. Das zieht sie schließlich zurück zu den Büchern. Während sie tagsüber Buchhandel/Verlagswirtschaft studiert, verbringt sie ihre Nächte mit dem Schreiben eigener Texte und betreibt einen Bücherblog.

Vielen Dank an Dark Diamonds für das Rezensionsexemplar !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen